FAQ •  Suche •  Registrieren •  Anmelden 
Aktuelle Zeit: 21.06.2018 - 01:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 22.08.2008 - 12:56 
Offline

Registriert: 05.07.2008 - 12:54
Beiträge: 13
Wohnort: Kirchberg am Wagram (Bezirk Tulln)
Hallo liebes Forum !

Ich hab vor ein paar Wochen eine Lambretta 125 LI Bj. 1967 (angeblicher Import aus Vietnam) erstanden, und möchte und demnächst daß erste Mal das Getriebeöl wechseln. Der Verkäufer hat gemeint, ich soll mir "kein reines Gebtriebeöl" sondern quasi ein "vollsynthetisches Mischöl" (10W50) kaufen.

Wollte mich nun im Internet etwas schlauer machen - bin aber jetzt etwas verwirrt, hab da eine Seite gefunden laut derer es aber genau das nicht sein soll -> Zitat

Mineralisches Getriebeöl für alle Lambrettas Spezialabfüllung der Castrol Classic Linie. Das Öl hat keine synthetischen Zusätze und funktioniert somit hervorragend mit der Nasskupplung der Lambretta.

oder

Mineralisches Getriebeöl für alle Lambrettas
Ohne Additive, so dass die Kupplung perfekt funktioniert.
Mineralisches Getriebeöl für Schaltgetriebe für Oldtimer auch vor Bj.50. Kompatibel mit allen Legierungen aus Bronze, Kupfer und Messing. Exzellente Schmierung, perfekter Korrosionsschutz. Perfekter Verschleißschutz.


Des Weitern sind auch die Angaben der Ölmenge unterschiedlich (zwischen einem 1/2 Liter und 1,5 Liter) für einen kompletten Ölwechsel.

Kann mir bitte jemand sagen, viewiel ich von welchem Öl nun wirklich brauche !
Danke
lg
Gerald


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 22.08.2008 - 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2003 - 15:18
Beiträge: 1123
Wohnort: Wien 16
1,5 ist viel zu viel, zwischen 0,5 und 0,7 liter sae 80 oder 90.
kein hypoidöl wegen der kupplung.

_________________
Zitat:
Ich war ein Vespa-Fan und hatte ausreichend Geld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 23.08.2008 - 07:23 
Offline

Registriert: 22.08.2008 - 06:39
Beiträge: 7
geraldo hat geschrieben:
Hallo liebes Forum !

Ich hab vor ein paar Wochen eine Lambretta 125 LI Bj. 1967 (angeblicher Import aus Vietnam) erstanden, und möchte und demnächst daß erste Mal das Getriebeöl wechseln. Der Verkäufer hat gemeint, ich soll mir "kein reines Gebtriebeöl" sondern quasi ein "vollsynthetisches Mischöl" (10W50) kaufen.

Wollte mich nun im Internet etwas schlauer machen - bin aber jetzt etwas verwirrt, hab da eine Seite gefunden laut derer es aber genau das nicht sein soll -> Zitat

Mineralisches Getriebeöl für alle Lambrettas Spezialabfüllung der Castrol Classic Linie. Das Öl hat keine synthetischen Zusätze und funktioniert somit hervorragend mit der Nasskupplung der Lambretta.

oder

Mineralisches Getriebeöl für alle Lambrettas
Ohne Additive, so dass die Kupplung perfekt funktioniert.
Mineralisches Getriebeöl für Schaltgetriebe für Oldtimer auch vor Bj.50. Kompatibel mit allen Legierungen aus Bronze, Kupfer und Messing. Exzellente Schmierung, perfekter Korrosionsschutz. Perfekter Verschleißschutz.


Des Weitern sind auch die Angaben der Ölmenge unterschiedlich (zwischen einem 1/2 Liter und 1,5 Liter) für einen kompletten Ölwechsel.

Kann mir bitte jemand sagen, viewiel ich von welchem Öl nun wirklich brauche !
Danke
lg
Gerald


....0.5-0.7 Liter und nur das 90er verwenden (Belray, LiquidMoly sind die besten Öle für
eine perfekte Kupplung)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 23.08.2008 - 16:18 
Offline

Registriert: 09.09.2007 - 16:15
Beiträge: 143
Tob dich mahl auf der seite aus http://www.mmlambretta.com --->manuals !
mfg :wink:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 25.08.2008 - 19:47 
Offline

Registriert: 05.07.2008 - 12:54
Beiträge: 13
Wohnort: Kirchberg am Wagram (Bezirk Tulln)
HI

War heute in Krems bei einem Zweirad Händler (der auch Vespa´s im Sortiment hat).
Der hat gemeint in Vespa´s wird ein SAE30 verwendet.

Werde in Laufe der Woche noch in der Untermeidlingerstraße nachfragen.

Danke
lg
Gerald


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 01.09.2008 - 16:38 
Offline

Registriert: 30.12.2002 - 10:48
Beiträge: 454
Wohnort: Markt Hartmannsdorf
Ja, SAE30 Motoröl schreibt Piaggio fürs Getriebe vor. Das ist in etwa vergleichbar mit SAE 80-90 Getriebeöl. SAE 80-90 Getriebeöl sollte aber wohl der Forstinger auch haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 14.10.2008 - 17:12 
Offline

Registriert: 06.04.2007 - 18:25
Beiträge: 25
Wohnort: Wien
Nimm das Belray oder das Castrol das du beim Jockey kaufen kannst.
Ist günstig und genaus das richtige!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 28.09.2012 - 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2012 - 17:32
Beiträge: 15
Wohnort: Oberösterreich
8ball hat geschrieben:
1,5 ist viel zu viel, zwischen 0,5 und 0,7 liter sae 80 oder 90.
kein hypoidöl wegen der kupplung.


Verstehe die Aussage nicht kein Hypoidöl wegen der Kupplung.
Ich habe mir das Getriebeöl BEL RAY Gear Saver SAE80/W90 Hypoid 1000ml von Scooter Center gekauft und fahre auch damit.
Scooter Center schreibt dazu:

Bel-Ray Hypoid Getriebeöl bietet größtmöglichen Schutz bei extremen Druckbelastung.
Die EP (Extrem Pressure) Additive sorgen für Standfestigkeit bei extremen Druckbelastungen und vermindern die Reibung.
Die verbesserten Schmiereigenschaften sorgen für deutlich kühlere Motorgehäuse und entlasten so die Kupplung deutlich.
Ideal für alle stark leistungsgesteigerten Lambrettas und Automatik Scooter.

Somit sollte dieses Öl ja gut für die Kupplung sein, oder?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 28.09.2012 - 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2009 - 14:06
Beiträge: 117
Wohnort: 1173 Neuwaldegg
steht im text vom scooter center: "extreme druckbelastung" wird im primitiven ziehkeil-vespagetriebe wohl eher nicht auftreten... hypoidöl für hypoidverzahnte getriebe, für zweitakter nehm ich immer ganz normales mineralisches 15-40er, egal ob puch, rd350, vespa, jawa oder lambretta - und hatte in 18 jahren zweitakt nie probleme mit kupplung & co.
wenn geld keine rolle spielt, geht castrol mtx natürlich auch ;)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Getriebeöl bei Lambretta
BeitragVerfasst: 16.10.2013 - 18:30 
Offline

Registriert: 17.08.2013 - 15:04
Beiträge: 51
Wohnort: Linz
JohnDoe hat geschrieben:
Nimm das Belray oder das Castrol das du beim Jockey kaufen kannst.
Ist günstig und genaus das richtige!

auch wenn ich die Frage nicht gestellt habe, finde ich die Antwort sehr hilfreich!

Danke!

_________________
Liebe Grüße von eurer Tatti!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style based on FI Subsilver by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de