FAQ •  Suche •  Registrieren •  Anmelden 
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 09:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 09.06.2014 - 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Hi liebe Forumsmitglieder,

Ich möchte meine Erfahrungen mit der österreichischen KAT Vespa mit euch Teilen, und meinen eigens für dieses Modell entwickelten Membranansaugstutzen vorstellen.



Was wir über die KAT Vespa wissen:

    -Startet im tiefsten Winter beim ersten Kick
    -Verbraucht extrem wenig
    -Umweltfreundlicher dank KAT
    -Fährt sich schlecht wegen kurzer Übersetzung und wenig Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen
    -Läuft nur im originalzustand richtig
    -Ist das langsamste und peinlichste Moped das ich kenne und hatte



Die bekanntesten Tuningmaßnahmen sind:

    -Auslass auffräsen + Sportauspuff + größere Hauptdüse
    -19er SHB Vergaser + Auslass auffräsen + Sportauspuff (funktioniert am besten mit offenem Ansaugtrakt, verbraucht dann aber um einiges mehr)
    -HP4 oder Vespatronic für weit besseres Ansprechverhalten
    -Pinasco Ritzel für nochmal gut 5km/h (pfeift aber sehr laut)

Damit kommt man auf gut 60km/h, aber eine standard-gehäusegesaugte-PK mit 50ccm Polinizylinder zieht der KAT trotzdem davon, wegen viel mehr Drehmoment untenrum.


Wer noch mehr Leistung möchte, muss einiges investieren:

    -Malossi 112ccm oder 136ccm Direktsaugerzylinder + Malossi Ansaugstutzen + Motorblock zerlegen + Vollwangen-Rennkurbelwelle + Vergaser + Luftfilter + Sportauspuff + länger Übersetzung + Dichtungen + Lager ...

    oder

    -Motorblock zerlegen + Drehschiebereinlass auffräsen + Stehbolzen setzen + Drehschieberkurbelwelle kaufen + Ansaugstutzen kaufen + Vergaser kaufen + Luftfilter kaufen + beliebigen Rennzylinder für Drehschieber kaufen + Sportauspuff + länger Übersetzung + Dichtungen + Lager ...

Mit diesen Tunings läuft die Vespa dann richtig arg!



Gehen wir mal ins Detail, was den KAT Motor von jeder anderen 50er unterscheidet:

Der Originalzylinder ist außen aus Alu für gute Kühlung, innen aus Grauguss für stabilität und hohnbarkeit. Ein weiteres Plus sind die 5 Überströmkanäle und der leichte Kolben mit nur einem Kolbenring - eingentlich ein hochdrehender Rennzylinder!

Leider ist der Auslass am Zylinder extrem klein, das und der KAT-Auspuff sind die Drosseln im Motor.


Ansaugtechnisch ist die KAT-Vespa was besonderes, statt der Drehschiebersteuerung (Ansaugstutzen geht zum Kurbelwellengehäuse, Kurbelwelle öffnet und schließt Ansaugöffnung) ist sie ein Direktsauger (Ansaugstutzen geht zum Zylinder) mit Kolbensteuerung. Der Kolben öffnet und schließt den Einlassschlitz.

Die Kolbensteuerung hat sehr viele Nachteile im Vergleich zur Drehschiebersteuerung, leider habe ich kein Bildmaterial um euch das zu veranschaulichen. Beim Drehschieber hat man "beliebige" unsymmetrische Ansaugzeiten. Kolbensteuerung hat symmetrische Ansaugzeiten, was große Nachteile bringt:

    -Sehr impulslastiges Ansaugverhalten
    -Viel Blowback/Gasrückstoß aus dem Ansaugtrakt bei scharfen Steuerzeiten
    -Wegen Blowback überfettung bei niedrigen Drehzahlen (die Gassäule schwingt teils mehrmals zw. Kurbelgehäuse und Luftfilterwand hin und her und zieht dabei Sprit aus dem Vergaser) und wenig Vorverdichtung

Aus diesen Gründen hat die KAT am Ansaugstutzen einen Falschluftanschluss, von wo ein Schlauch in den Luftfilter geht. Der Falschluftkanal dämpft die Ansaugimpulse, lindert die Überfettung ein bisschen, und ich könnte mir auch vorstellen, dass damit auch eine "Magergasblase" realisiert wird, die für den KAT benötigt wird (weil das Falschluftröhrchen penibelst zwischen den Einlasskanten durchzielt.. :?: ).

Für mich ist die KAT teils eine Meisterleistung, teils ein Reinfall. Aus technischer Sicht ist der Motor sehr effizient und wartungsarm. Aus fahrerischer Sicht hat ein kolbengesteuerter Motor ein schlechtes Fahrverhalten bei niedrigen Drehzahlen, und macht nur als hochdrehender Motor an 6-Gang Mopeds richtig Spaß. Auch die Umweltbelastung ist ein Thema, deshalb läuft jeder zeitgemäße 2Takter mit Membran - kaum Blowback, super einstellbar, beste Vorverdichtung :wink:

Wegen des schlechten Drehmoments wurde auch die kürzeste Übersetzung mit 14 Zähnen am Primärritzel eingebaut, im Typenschein steht iwas von 40kmh Bauartgeschwindigkeit wenn ich mich nicht irre.


Die Kurbelwelle ist auch anders, bei der KAT ist Serienmäßig eine Vollwangenwelle verbaut, die ein längeres Pleuel hat.
Das heißt, wenn man irgend einen anderen Zylinder einbaut, steht der Kolben gut 2mm oben raus, man braucht eine dicke Zylinderfußdichtung zum Ausgleich. Die KAT-Kurbelwelle ist wegen der schwächlichen Pleuellager nur für 50ccm geeignet!!

Wer eine andere Kurbelwelle einbaut, muss den KAT-Zylinder unten abdrehen oder den Kopf bearbeiten, sonst steht der Kolben zu tief, zuwenig Kompression. Auch der Kolben ist unten am Kolbenhemd etwas länger, und steht bei UT an den Kurbelwangen an. 2-3mm an den betreffenden Stellen feilen löst das Problem.


Da ich viel mit der KAT-Vespa experimentiert habe, bin ich vor Jahren auf die Idee gekommen, sie wie den Malossi auf Membran umzubauen. Das lässt sich mit dem 2-Loch Polini Ansaugstutzen und ein bisschen Feilen und schweißen realisieren, leider steht der Vergaser dann überm Kickstarter raus :mrgreen:

Der Drehmomentgewinn mit Membran ist ENORM, und mit einer guten Resonanzbirne und aufgemachtem Auslass sind Geschwindigkeiten um die 70km/h (EDIT: Bereits 90kmh geknackt) mit Originalübersetzung möglich. Sinnvoller wäre aber eine längere Übersetzung, um das Drehmoment voll zu nutzen und man beim losfahren nicht so schnell schalten muss. EDIT: Die Originalübersetzung ist perfekt, der bearbeitete KAT-Zylinder geht extrem gut auf Drehzahl, und würde bei längeren Übersetzungen die 4te nicht mehr ziehen. Den Motor zu spalten kann man sich also absolut sparen, und dafür die Steuerzeiten vom Zylinder sauber anpassen.

Mittlerweile habe ich einen eigenen Menbranblock für die Malossimembran und kompatible designt (bin CNC Techniker und hobbymäßig CAD Zeichner) und Angebote von Firmen eingeholt.

Der Preis für einen Ansaugstutzen ist relativ gering, ca 40€ für den gefrästen Alublock, 15€ für eine gebrauchte Membran, und nochmal was für den Ansaugschnorchel zum Vergaser.

Im Moment bin ich noch auf der Suche nach einem Schweißer für die Ansaugschnorchel, bei Interesse bitte PN. Kann auch gern über eine Firma laufen, hauptsache gute Qualität!

Nächste Woche sind die Membrankästen fertig, dann gibts endlich Bilder :)

Mfg, Kolbi

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Zuletzt geändert von Kolbi am 25.05.2016 - 20:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 10.06.2014 - 14:24 
Offline

Registriert: 02.09.2013 - 13:02
Beiträge: 20
Kolbi hat geschrieben:
Hi liebe Forumsmitglieder,

Ich möchte meine Erfahrungen mit der österreichischen KAT Vespa mit euch Teilen, und meinen eigens für dieses Modell entwickelten Membranansaugstutzen vorstellen.



Was wir über die KAT Vespa wissen:

    -Startet im tiefsten Winter beim ersten Kick
    -Verbraucht extrem wenig
    -Umweltfreundlicher dank KAT
    -Fährt sich schlecht wegen kurzer Übersetzung und wenig Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen
    -Läuft nur im originalzustand richtig
    -Ist das langsamste und peinlichste Moped das ich kenne und hatte



Die bekanntesten Tuningmaßnahmen sind:

    -Auslass auffräsen + Sportauspuff + größere Hauptdüse
    -19er SHB Vergaser + Auslass auffräsen + Sportauspuff (funktioniert am besten mit offenem Ansaugtrakt, verbraucht dann aber um einiges mehr)
    -HP4 oder Vespatronic für weit besseres Ansprechverhalten
    -Pinasco Ritzel für nochmal gut 5km/h (pfeift aber sehr laut)

Damit kommt man auf gut 60km/h, aber eine standard-gehäusegesaugte-PK mit 50ccm Polinizylinder zieht der KAT trotzdem davon, wegen viel mehr Drehmoment untenrum.


Wer noch mehr Leistung möchte, muss einiges investieren:

    -Malossi 112ccm oder 136ccm Direktsaugerzylinder + Malossi Ansaugstutzen + Motorblock zerlegen + Vollwangen-Rennkurbelwelle + Vergaser + Luftfilter + Sportauspuff + länger Übersetzung + Dichtungen + Lager ...

    oder

    -Motorblock zerlegen + Drehschiebereinlass auffräsen + Stehbolzen setzen + Drehschieberkurbelwelle kaufen + Ansaugstutzen kaufen + Vergaser kaufen + Luftfilter kaufen + beliebigen Rennzylinder für Drehschieber kaufen + Sportauspuff + länger Übersetzung + Dichtungen + Lager ...

Mit diesen Tunings läuft die Vespa dann richtig arg!



Gehen wir mal ins Detail, was den KAT Motor von jeder anderen 50er unterscheidet:

Der Originalzylinder ist außen aus Alu für gute Kühlung, innen aus Grauguss für stabilität und hohnbarkeit. Ein weiteres Plus sind die 5 Überströmkanäle und der leichte Kolben mit nur einem Kolbenring - eingentlich ein hochdrehender Rennzylinder!

Leider ist der Auslass am Zylinder extrem klein, das und der KAT-Auspuff sind die Drosseln im Motor.


Ansaugtechnisch ist die KAT-Vespa was besonderes, statt der Drehschiebersteuerung (Ansaugstutzen geht zum Kurbelwellengehäuse, Kurbelwelle öffnet und schließt Ansaugöffnung) ist sie ein Direktsauger (Ansaugstutzen geht zum Zylinder) mit Kolbensteuerung. Der Kolben öffnet und schließt den Einlassschlitz.

Die Kolbensteuerung hat sehr viele Nachteile im Vergleich zur Drehschiebersteuerung, leider habe ich kein Bildmaterial um euch das zu veranschaulichen. Beim Drehschieber hat man "beliebige" unsymmetrische Ansaugzeiten. Kolbensteuerung hat symmetrische Ansaugzeiten, was große Nachteile bringt:

    -Sehr impulslastiges Ansaugverhalten
    -Viel Blowback/Gasrückstoß aus dem Ansaugtrakt bei scharfen Steuerzeiten
    -Wegen Blowback überfettung bei niedrigen Drehzahlen (die Gassäule schwingt teils mehrmals zw. Kurbelgehäuse und Luftfilterwand hin und her und zieht dabei Sprit aus dem Vergaser) und wenig Vorverdichtung

Aus diesen Gründen hat die KAT am Ansaugstutzen einen Falschluftanschluss, von wo ein Schlauch in den Luftfilter geht. Der Falschluftkanal dämpft die Ansaugimpulse, lindert die Überfettung ein bisschen, und ich könnte mir auch vorstellen, dass damit auch eine "Magergasblase" realisiert wird, die für den KAT benötigt wird (weil das Falschluftröhrchen penibelst zwischen den Einlasskanten durchzielt.. :?: ).

Für mich ist die KAT teils eine Meisterleistung, teils ein Reinfall. Aus technischer Sicht ist der Motor sehr effizient und wartungsarm. Aus fahrerischer Sicht hat ein kolbengesteuerter Motor ein schlechtes Fahrverhalten bei niedrigen Drehzahlen, und macht nur als hochdrehender Motor an 6-Gang Mopeds richtig Spaß. Auch die Umweltbelastung ist ein Thema, deshalb läuft jeder zeitgemäße 2Takter mit Membran - kaum Blowback, super einstellbar, beste Vorverdichtung :wink:

Wegen des schlechten Drehmoments wurde auch die kürzeste Übersetzung mit 14 Zähnen am Primärritzel eingebaut, im Typenschein steht iwas von 40kmh Bauartgeschwindigkeit wenn ich mich nicht irre.


Die Kurbelwelle ist auch anders, bei der KAT ist Serienmäßig eine Vollwangenwelle verbaut, die ein längeres Pleuel hat.
Das heißt, wenn man irgend einen anderen Zylinder einbaut, steht der Kolben gut 2mm oben raus, man braucht eine dicke Zylinderfußdichtung zum Ausgleich. Die KAT-Kurbelwelle ist wegen der schwächlichen Pleuellager nur für 50ccm geeignet!!

Wer eine andere Kurbelwelle einbaut, muss den KAT-Zylinder unten abdrehen oder den Kopf bearbeiten, sonst steht der Kolben zu tief, zuwenig Kompression. Auch der Kolben ist unten am Kolbenhemd etwas länger, und steht bei UT an den Kurbelwangen an. 2-3mm an den betreffenden Stellen feilen löst das Problem.


Da ich viel mit der KAT-Vespa experimentiert habe, bin ich vor Jahren auf die Idee gekommen, sie wie den Malossi auf Membran umzubauen. Das lässt sich mit dem 2-Loch Polini Ansaugstutzen und ein bisschen Feilen und schweißen realisieren, leider steht der Vergaser dann überm Kickstarter raus :mrgreen:

Der Drehmomentgewinn mit Membran ist ENORM, und mit einer guten Resonanzbirne und aufgemachtem Auslass sind Geschwindigkeiten um die 70km/h mit Originalübersetzung möglich. Sinnvoller wäre aber eine längere Übersetzung, um das Drehmoment voll zu nutzen und man beim losfahren nicht so schnell schalten muss.

Mittlerweile habe ich einen eigenen Menbranblock für die Malossimembran und kompatible designt (bin CNC Techniker und hobbymäßig CAD Zeichner) und Angebote von Firmen eingeholt.

Der Preis für einen Ansaugstutzen ist relativ gering, ca 40€ für den gefrästen Alublock, 15€ für die Membran, und nochmal was für den Ansaugschnorchel zum Vergaser.

Im Moment bin ich noch auf der Suche nach einem Schweißer für die Ansaugschnorchel, bei Interesse bitte PN. Kann auch gern über eine Firma laufen, hauptsache gute Qualität!

Nächste Woche sind die Membrankästen fertig, dann gibts endlich Bilder :)

Mfg, Kolbi



geiles gebastel :shock: , würd aber denoch dann gleich zu nem Malossi 112 greifen...den wie du schreibst, Übersetzung,Vergaser,Ansaugstutzen+Membran, Kurbelwelle ist alles mist und sollte dann getauscht werden, dann greif ich doch gleich zum 112er od. 136?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 10.06.2014 - 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Danke, aber meinen ganzen Roman hättest nicht nochmal zitieren müssen :D

Entweder meinen Membranansaugstutzen rein, Auslass auffräsen, Sportauspuff und man hat die schnellsten 50ccm OHNE Motorspalten. Geht am schnellsten, kostet am wenigsten, und wer die Resonanzbirne gut unterm Seitenfach versteckt (kranken Schweißer anheuern :mrgreen: ) fällt bei der Rennleitung nicht auf.

Wer mehr als 50ccm / 100kmh will muss Motorspalten und KuWe, Lager, Dichtungen, Auspuff und Übersetzung tauschen.



In diesem Thema möchte ich hauptsächlich auf den KAT Originalzylinder eingehen, und wie man ihn ausreizt.

Wär auch ganz praktisch, wenn wir auch eine Tuning Datenbank für die KAT PK schaffen, ihr könnt gern eure Setups posten, solang es ausführlich erklärt ist :)

Mein Setup:

-Derzeit noch original Kolbensteuerung ohne Membran

-Falschluftstutzen am Ansaugstutzen entfernt (Habs testhalber gemacht, nicht zu empfehlen!!!)

-Standard PK Drehschieberwelle (suboptimal, wenig Vorverdichtung, nur zwecks Test eingebaut). Der Kolben sitzt jetzt wegen dem kürzeren Pleuel tiefer, die Überströmer und Auslasskanäle sitzen jetzt höher - schärfere Steuerzeiten. Beim Ansaugschlitz unterm Kolben läufts genau verkehrt rum, der hat jetzt zahmere Ansaugzeiten, deshalb wurde der

-Einlassschlitz zum Ausgleich 2-3mm tiefer gefräst und die fehlende Kompression durch

-Bearbeiten des Zylinderkopfs gelöst, der Brennraum steht jetzt in den Zylinder rein, top Abdichtung!

- Da der Kolben tiefer sitzt, schlägt er leicht an der Kurbelwelle an, an der betreffenden Stelle bisschen was vom Kolben abfeilen, dann passts.

-Ein 16.15F Vergaser wurde aufgedreht, damit er auf den 23mm Ansaugstutzen passt. Der originale 18er Bing Vergaser wäre mir lieber, muss aber erst ein Sortiment Düsen und Nadeln bestellen. Hauptdüse 65-68; Leerlaufdüse 33; Jokerdüse 50

-Der Auslass ist noch nicht aufgefräst, nur ein bisschen die Kanten verschliffen.

-Zündung steht ca. zw. AT und IT Markierung...muss mir endlich mal eine Blitzpistole kaufen

-Schwungscheibe ca 1/2 Kilo abgedreht

- Original KAT Auspuff

Ergebnis:

Kein stabiles Standgas möglich und springt schwer an, Schuld ist der zugemachte Falschluftkanal, aber mit Membran sind die Probleme nachher weg.

Nochimmer wenig Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen.

Dafür über 60km/h zu zweit laut Tacho, mit Original-Auspuff und -Übersetzung, das liegt an den schärferen Steuerzeiten.


Mfg, Kolbi

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Zuletzt geändert von Kolbi am 12.10.2014 - 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 11.06.2014 - 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2005 - 09:14
Beiträge: 1603
Wohnort: Wien 1
Wenn dir das herumschrauben zusagt ,coole Sache !
Aber bei dem Aufwand Tacho 60 =wirklich vielleicht 48-50 ist eine Niederlage.

_________________
galleria section L - die tun was


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 11.06.2014 - 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Ich kann mir nicht vorstellen dass der Tacho über 10kmh lügt, das werde ich gleich mal ùberprùfen!

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 11.06.2014 - 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2004 - 10:30
Beiträge: 6735
Wohnort: Wien
solang man nicht am hubraumlimit des jeweiligen hubes ist, finde ich ausreizen etwas sinnlos.
grad mit diesem aufwand...

eine interessante arbeit mit viel mitdenken und energieaufwand wenn man erfolg haben will ist es aber allemal, daher drück ich die daumen!

_________________
VERKAUFE

GearCalc by Motorhead


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 11.06.2014 - 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Danke :)

Der ganze Aufwand den ich mir angetan habe war ja rein zu forschungszwecken, wollte unbedingt wissen ob eine Drehschieberwelle wegen der geringeren Vorverdichtung funktioniert oder nicht, und obs irgendwie möglich ist, den kolbengesteuerten Motor mit geschlossenem Falschluftanschluss einzustellen.

Wenn der Membranansaugstutzen endlich fertig ist, entfällt das leidige Motorspalten.



Edit:

Auf schwarze-sau.de hab ich eine recht gute Animation einer Kolbensteuerung gefunden, leider sieht man auch hier nicht so gut, wie das Gas beim runterfahren des Kolbens aus dem Kurgelgehäuse zurück in den Ansaugstutzen gedrückt wird, wär cool wenn jemand eine realistischere Animation machen kann:
Bild

Auf bahnsport.org gibts auch eine Animation der Kolbensteuerung, aber da sieht man gar kein zurückströmendes Gas...dafür ist die Animation des Membranmotors mit Resoauspuff erste Sahne:
Bild

Fällt euch auf, wie der Resoauspuff nochmal ein kurzes Ansaugen bewirkt? :D
Beim Kolbenschlitzmotor wär das garnicht möglich, weil der Einlass bei der Stellung um UT verschlossen ist.

Mfg!

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 04.07.2014 - 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Es funktioniert einwandfrei, hier mal ein paar Bilder:

Dateianhang:
rps20140704_095238.jpg
rps20140704_095238.jpg [ 45.11 KiB | 189-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140704_095220.jpg
rps20140704_095220.jpg [ 56.04 KiB | 231-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140704_095156.jpg
rps20140704_095156.jpg [ 58.7 KiB | 414-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140704_095122.jpg
rps20140704_095122.jpg [ 49.55 KiB | 202-mal betrachtet ]



Der Einlass muss eigentlich nicht aufgefräst werden, aber es kann nicht schaden wenn man später evtl größere Vergaser testen will. Der Auslass muss auch breiter gemacht werden, 24.7mm an der breitesten Stelle, entspricht 65% Sehnenmaß bei 38mm Bohrung.

Beim Kolben sollte noch ein Fenster eingebaut werden, Steuerzeiten um die 170Auslass und 122 ÜS sind das maximum, sonst funktioniert der mittlere Boostport wegen dem oberen Kolbenfenster nicht mehr. Für höhere Steuerzeiten kann Boostport, Einlass und Kolbenvorderseite komplett aufgemacht werden, was ein erneutes Ansaugen vom Auspuff im UT ermöglicht, werd das irgendwann mal testen :)

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Ich habs jetzt getestet...aktuell geht sie 80kmh laut Tacho!

Video:


_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Zuletzt geändert von Kolbi am 22.07.2014 - 10:53, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2004 - 13:34
Beiträge: 245
Wohnort: City of Design ;-)
Super Projekt, schöne Durchführung! Obwohl ich selbst damit nichts anfangen kann - da Largeframe - finde ich die Idee durchaus interessant. Bleib am Ball :D
Lg

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jetzt fahr ma: 2010er LML: Schinkenzylinder 187 ccm, 6o mm Welle, Malossi Membrankasten, Vespatronic ©, 30er Dellorto, 24/63 Malossi & S-Box orig 177 II v. Pipedesign

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Danke für die Blumen!

Wenn du aus der City of Design Graz wohnst, kannst gern mal probefahren. Wird dich zwar nicht von der Sitzbank ziehen wennst Largeframe gewohnt bist, aber würd mich trotzdem interessieren was du davon hälst.

Lg

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2010 - 12:20
Beiträge: 685
Wohnort: Pfeilgasse
:respect: :respect: :respect:

_________________
www.covermybike.net
Die Besten Indoor & Outdoor Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis(klick mich)
Outdoor Vespa: 25 EUR + 5 EUR Versand(bis 4 Abdeckplanen)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2004 - 13:34
Beiträge: 245
Wohnort: City of Design ;-)
Kolbi hat geschrieben:
Danke für die Blumen!

Wenn du aus der City of Design Graz wohnst, kannst gern mal probefahren. Wird dich zwar nicht von der Sitzbank ziehen wennst Largeframe gewohnt bist, aber würd mich trotzdem interessieren was du davon hälst.

Lg


Verfolge ja dein Projekt schon von Anfang an hier und im GSF. Nörgler wirst du sowieso immer haben :? - aber hatten das nicht auch Kepler, Einstein etc ... die alle mußten sich erst beweisen und bekamen dann auch erst recht :wink:

Nehme dein Angebot zur Testfahrt gerne an, wir unterhalten uns über PM!

lg!

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jetzt fahr ma: 2010er LML: Schinkenzylinder 187 ccm, 6o mm Welle, Malossi Membrankasten, Vespatronic ©, 30er Dellorto, 24/63 Malossi & S-Box orig 177 II v. Pipedesign

Bild


Zuletzt geändert von ausssiefan am 14.07.2014 - 19:21, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.07.2014 - 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2004 - 13:34
Beiträge: 245
Wohnort: City of Design ;-)
doppelpost

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jetzt fahr ma: 2010er LML: Schinkenzylinder 187 ccm, 6o mm Welle, Malossi Membrankasten, Vespatronic ©, 30er Dellorto, 24/63 Malossi & S-Box orig 177 II v. Pipedesign

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PK 50 XL 1 2 KAT Membran Ansaugstutzen
BeitragVerfasst: 14.08.2014 - 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2014 - 13:59
Beiträge: 265
Wohnort: Graz
Es geht was weiter, bin gerade die ersten Runden mit meinem aktuellen Zylinderprojekt gefahren:

Von 38 auf 38.4mm aufgebohrt/aufgeschliffener Zylinder mit Polini50 Kolben und Nebenauslässen :jump:

Dateianhang:
rps20140814_202710.jpg
rps20140814_202710.jpg [ 42.58 KiB | 199-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140814_202850.jpg
rps20140814_202850.jpg [ 24.1 KiB | 200-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140814_202919.jpg
rps20140814_202919.jpg [ 51.54 KiB | 209-mal betrachtet ]

Dateianhang:
rps20140814_202958.jpg
rps20140814_202958.jpg [ 21.58 KiB | 186-mal betrachtet ]


Die bessere Kompression vom Polinikolben merkt man, schiebt jetzt viel früher an. Bin gespannt ob der Polini die hohen Drehzahlen mitmacht, fürs erste muss ich den Zylinder mal gemütlich einfahren.

_________________
50ccm Membran Direkt Ansaugstutzen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style based on FI Subsilver by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de